© 2007-2017 SV Zapfendorf

Abteilungsleiterin

Magda Kurz
Wiesenweg 13
96199 Zapfendorf
09547/1027
mukkurz@gmx.de

Jugendleiter

Marco Nestmann
Weiherweg 17a
96199 Zapfendorf
09547/233
nemazap@gmx.de

Trainingszeiten

Dienstag, 19:30 - 22:00 Uhr (Herren)
Donnerstag, 16:00 - 17:30 Uhr (U 12)
Donnerstag, 17:30 - 19:30 Uhr (U 14)
Donnerstag, 19:30 - 22:00 Uhr (Herren)
Freitag, 17:00 - 19:00 Uhr (U 16)

Links

Junior Franken
... fördert den Minibasketball in Franken
18.10.2016

Deutsche Meisterin hat ihre Wurzeln in Zapfendorf

Julia Betz darf sich seit Kurzem Deutsche Meisterin nennen. Diesen Titel errang sie mit der U15 der DJK Bamberg. Begonnen hat sie ihre Karriere jedoch beim SV Zapfendorf. Marco Nestmann, Jugendleiter des SVZ-Basketball, skizziert den steilen Weg des großen Talents.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als im April 2009 Julia als eines von zwei Kindern der 1. Klasse der Grundschule Zapfendorf neugierig  am Basketballtag in der Turnhalle Zapfendorf teilnahm - Eric Taylor, US-amerikanischer Bundesliga-Profi der Brose Baskets Bamberg war gekommen.

julia_betz2.jpg

Julia, damals noch in der Prinzengarde aktiv, fand schnell den Weg in die Basketballabteilung des SVZ und spielte bereits im selben Jahr  unter Trainer Dirk Schülner mit ihrer - wie sie mir verriet - „Lieblings“-Nr. 9 in der U10. Diese Nr. trägt sie auch heute noch als Deutsche Meisterin.

2011 spielte sie in der  „Stechert“-Arena, der heutigen Brose-Arena, in Bamberg, als wir dort an einem Mini-Turnier teilnahmen. Über das Zapfendorfer U12 und U14-Team wechselte sie im Jahre 2013 ins U13-Mädchenleistungsteam (Bayernliga) nach Kemmern, spielte aber noch mit Doppellizenz in der Zapfendorfer U14, mit der sie 2014 die oberfränkische Vizemeisterschaft für den SVZ gewann.

julia_betz5.jpg

Mit der U13-Leistungsmannschaft in Kemmern - trainiert von Petra „Flo“ Eichelsdörfer und Konstantin Hammerl - holte sie sogar die bayerische und südostdeutsche Meisterschaft, zudem noch die oberfränkische in  der Altersklasse  U15.

julia_betz6.jpg

Zur Saison 2014/15 startete sie als jüngerer Jahrgang mit ihrer Mannschaft in der U15 Bayernliga unter dem Verein BG Regnitztal in die Saison. Bei der bayerischen Meisterschaft belegte ihr Team den 3. Platz, wurde jedoch mit der gleichen Mannschaft in der U17 wiederum oberfränkischer Meister. Gleiches gelang ihr –ausgestattet mit einer Doppellizenz- auch mit der U15-Mannschaft in Kemmern, welche Julia als Kapitän durch die Saison führte.

In der vergangenen Saison – nun unter DJK Bamberg  – verlor sie in der U15-Bayernliga kein einziges Spiel. Julia gehörte zu den besten Punktelieferanten (12,4 Punkte im Schnitt). Nicht nur im Angriff, sondern ganz besonders in der Defense zeigte sie ihre Qualitäten. Verstärkt durch zwei Spielerinnen aus der WNBL (= Weibliche Nachwuchsbundesliga)  bzw. dem Bundesligaprogramm der DJK Bamberg führte der Weg über den Gewinn der bayerischen (hier überzeugte Julia Betz zum Beispiel mit einer sagenhaften Freiwurfquote von 100% = 12/12), südostdeutschen und süddeutschen schließlich auch zur deutschen Meisterschaft. Auch hier blieben die Mädels weiter ungeschlagen!

julia_betz7.jpg

Schließlich durfte sie sich mit ihrem Team - als erstes weibliches Team, welches eine deutsche Meisterschaft nach Bamberg holte - ins goldene Sportbuch der Stadt Bamberg eintragen.

julia_betz8.jpg

Wir sind alle mächtig stolz auf unser „Eigengewächs“ Julia Betz und werden ihren Weg weiter interessiert verfolgen. In der kommenden Saison wird sie  in der WNBL unter Trainer Ulf Schabacker sowie in der Damen-Bayernliga  auf dem Court stehen.

 

Marco Nestmann, Jugendleiter des SVZ-Basketball

Bildergalerie

zurück zur Übersicht

Downloads